Kunst am Bau

Entwurf Außenraum Fachhochschule Brandenburg (1997)

Das Kunstobjekt ist ein amorphes Gebilde, das in seiner äußeren Form an einen Stein erinnern soll, in seinem Inneren einen Prozess veranschaulicht, dessen Bewegung einen faszinieren, aufwühlen oder beruhigen mag, deren Beweggrund sich aber nicht zu erkennen gibt.


Entwurf für LaGa – Havelaltarm – Rathenow (2006)

Räumliches Konzept
Die Installation „Wasserlinse“ (Arbeitstitel), deren Name sich spielerisch anlehnt an die gleichnamige Wasserpflanze, bezieht sich neben dem Element Wasser, auf dessen Oberfläche sie schwimmen soll auf das Wort Linse, um den Aspekt Optik / Licht zu verdeutlichen.


Entwurf + Realisierung Außen- und Innenraum Klinikum Brandenburg an der Havel (2003 – 2004)

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.


Entwurf Altarraum in Rathenow

Entwurf zur Umgestaltung des Altarraums St. Georg in Rathenow (2014)

Der Entwurf eines Altarraums ist stark von der persönlichen Entwicklung des Verfassers geprägt, in dessen Verlauf ihn besonders Dinge der Natur inspirierten.


Fabelwand Potsdam

Entwurf+Realisierung ˈFabelwandˈ für das Ministerium Stadt Verkehr Wohnen Potsdam (1997)

Das künstlerische Konzept bedient sich im wesentlichen zweier Elemente, einmal der Texte Franz Kafkas, der, obwohl 1883 geboren, schlechthin als der Inbegriff der modernen Literatur des 20. Jahrhunderts gilt und der langen Tradition der Epigramme oder „Inschriften“, die sich bis hinein in unser Jahrhundert gehalten haben.


Wandgestaltung ‘Cafe Rosenhag’ – Bauhaus-Ensemble in Brandenburg an der Havel (2013)


Entwurf ˈEidolonˈ Max-Planck-Institut Golm (2008)

Der Innenhof des Gebäudekomplexes gleicht in seiner klaren Strukturierung und der zentral angelegten Rasenfläche einer großen Bühne, ja einem ‚Spielfeld‘. Die Innenfläche wird wesentlich geprägt von drei Lüftungstürmen, einem Baum in der nördlichen Ecke der Rasenfläche und den in den Innenhof vordrängenden messingfarbenden Baukörpern ( Seminarräume, Hörsaal).


Haus des Handwerks in Brandenburg an der Havel (2000)

Idee: Beumelburg / Burgemann
Realisierung: Heike Burgemann


Entwurf von Plattenrückbau Brandenburg Hohenstücken 2003

Vorschlag für die Gestaltung eines „Wahrzeichens“ (Ecke Rosa-Luxemburg-Allee/Tschirchdamm)
Der Entwurf einer „Anamorphose“, d.h. der Erzeugung einer optischen Täuschung im dreidimensionalen Raum basiert auf der Überlegung, dass diese Grünfläche vor allem im Vorbeifahren (im Auto oder in der Straßenbahn) wahrgenommen wird.


Entwurf Freifläche Behördenzentrum Brandenburg an der Havel